Husten? Erkältungstee tut nicht nur dem Menschen gut!

Es ist wieder Erkältungszeit. In fast allen Ställen wird gehustet, was das Zeug hält. Wie kann man am besten für Abhilfe sorgen?

Erkältungsinfekte machen den Pferden genau so zu schaffen wie den Menschen. Daher: Training runterfahren, lieber gemütlich spazieren gehen oder auf den Paddock lassen.

 

Ruhige Bewegung ist gut und wichtig für die Atemwege, aber Anstrengung belastet beim kranken Pferd das Herz-Kreislaufsystem und kann zu dauerhaften Schädigungen führen.

Dazu Erkältungstee geben. Sollten Sie keinen Erkältungstee vom Eigengebrauch mehr in der Sattelkammer haben, nehmen Sie OKAPI Hustenkräuter, gießen Sie eine Handvoll davon mit einem Liter kochendem Wasser auf, und lassen Sie den Tee etwa eine Viertelstunde ziehen.

Wenn er lauwarm ist, lösen Sie noch einen großzügigen Löffel Honig darin auf und geben Sie das ganze über die Kraftfutterration oder bieten Sie es so an – die meisten Pferde lieben warmen Hustentee!

 

Foto: Bernd Kasper  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.